Durchstarter – Chancen in der Altmark

ein ESF-Bundesprogramm 


Zeitraum:  01.11.2015 – 31.10.2018


Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gewährt im Rahmen eines ESF 

(Europäischer Sozialfons)-Bundesprogramms Zuwendungen an Jobcenter, die für langzeitarbeitslose erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem SGB II, Perspektiven einer nachhaltigen beruflichen Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt schaffen. 


Die Förderung ermöglicht Jobcentern, gezielt Arbeitgeber für langzeitarbeitslose Frauen und Männer zu gewinnen. Darüber hinaus werden Qualifizierungsdefizite ausgeglichen, teilnehmende Frauen und Männer während der geförderten Beschäftigung intensiv betreut und die Beschäftigungsverhältnisse auf diese Weise nachhaltig stabilisiert. Anfängliche Minderleistungen der Arbeitnehmer werden den Arbeitgebern mittels Lohnkostenzuschüssen ausgeglichen.


Förderfähig sind Personen, die...


  • seit mindestens zwei Jahren ohne Unterbrechung arbeitslos sind
  • das 35. Lebensjahr vollendet haben,
  • über keinen oder keinen verwertbaren Berufsabschluss verfügen und
  • voraussichtlich nicht auf andere Weise in den allgemeinen Arbeitsmarkt
    eingegliedert werden können (Prognosenentscheidung)


Die Teilnahme am Programm ist freiwillig.


Betriebsakquisiteure sollen Arbeitgeber gezielt für die Einstellung von Personen der Zielgruppe gewinnen und Arbeitgeber beraten. Sie sind zentrales Bindeglied zwischen Arbeitgeber, Jobcenter und Coach des Arbeitnehmers.


Intensives individuelles Coaching der Teilnehmenden nach Aufnahme eines voll

sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses


Coaches beraten und unterstützen jeden Teilnehmer während der Programmteilnahme - mindestens aber während der ersten sechs Monate – mit dem Ziel, deren Leistungsvermögen zu steigern, das Beschäftigungsverhältnis zu stabilisieren und sie dauerhaft in den allgemeinen Arbeitsmarkt einzugliedern.


Insbesondere sollen bedarfsorientiert gefördert werden:

  • Persönliche Kompetenzen
  • Soziale Kompetenzen
  • Methodische Kompetenzen
  • Interkulturelle Kompetenzen

 

Im Rahmen dieses Arbeitsmarktprogrammes konnte ein Mitarbeiter zunächst für drei Jahre eingestellt werden, der unsere Tagesgäste von zu Hause abholt, sie in die Tagesstätte fährt und am Ende des Tages wieder in die Häuslichkeit verbringt.

Wir freuen uns mitzuteilen zu können, dass wir ihm bei uns im Verein dauerhaft eine Anstellung anbieten konnten und er unser Team tatkräftig unterstützt.