Die Sinnesoase lädt zum Besuch ein

Auf knapp 1.000,00 m² lädt der im Sommer 2014 fertig gestellte Sinnesgarten Besucher, Gäste und Bewohner des Ortes ein, um sich an der Pflanzenpracht zu erfreuen, die Ruhe zu genießen oder aber mit dem feststehenden Sinnes- und Gedächtnispfad etwas für die Gesundheit und den Geist zu tun.                         

 

Haupteingang


 

 

Der Garten ist in vier Lebensbereiche eingeteilt:


 

Der Bereich der Kindheit 


 

Ausgewählte Pflanzen wie Gänseblümchen, Frühblüher , die Haselnuss und auch der Flieder symbolisieren den Frühling und sollen uns an unsere Kindheit erinnern.

Der Flieder mit seinem angenehmen Duft lädt zum Verweilen ein und das Schaukelelement erinnert an den wiegenden Arm der Mutter.

 

Bereich der Kindheit

Die beiden Beete blühen überwiegend in den Farben 

WeißGrün Blau und Violett. Die Farbgebung 

soll auch physisch auf den Betrachter wirken.


 


 


 

Bereich der Jugend


Dieses Areal ist in lebendigen Rot -, Gelb-und Violett t-Tönen gehalten, was die stürmische und hoffnungsfrohe Zeit der Jugend widerspiegeln soll.

 

Das kräftige Rot des Kerzenknöterich und der Rote Sonnenhustehen symbolisch für:                        

                                                                                                                                   

o  Liebe, Leidenschaft, Hass und all die Gefühle, die in dieser Lebensphase vorherrschend sind

 

Rot wirkt erweiternd auf die Blutgefäße und fördert Lust und Willen und auch in der Lehre des Feng Shui steht Rot für die „rote Phönix“, die dem Sommer entspricht und Hoffnung und Freude weckt.

 

Der violett-rosa blühende Storchschnabel soll das ungestüme Verlangen in der Jugend darstellen und die Farbe Gelb, durch Pflanzung des gelb blühenden Bronzefenchels sowie der Fetthenne, wirkt leicht, erheiternd, freundlich und optimistisch.

 

 

Bereich der Jugend

Aber das Jugendalter kann manchmal auch geprägt sein von Schmerz, Trauer und Verzweiflung, sei es auf Grund von Ablehnung, Liebeskummer oder nicht bestandenen Prüfungen.

 

Die Trauerbirke gegenüber dem Staudenfeld soll genau dies symbolisieren.          

In ihrer Gesellschaft befinden sich Lavendel und Salbei. Beide Kräuter können, bei richtiger Anwendung, beruhigend und auch krampflösend wirken. Die Farbe ihrer Blüten befreien von Schwermut und depressiven Verstimmungen. 


 

Bereich des Erwachsenenalters


 

Erwachsensein heißt, seinen Platz im Leben gefunden zu haben, heißt Tatkraft, Ausdauer und Festigkeit.

 

Dieser Bereich enthält einen Abschnitt, in dem man „arbeiten“ kann und ein  Staudenfeld im Stil eines typischen Bauerngartens, der den landwirtschaftlichen Charakter der Altmark widerspiegeln soll. Beide Abschnitte werden vom Element "ERDE" bestimmt.

 

Im Feng Shui steht die Erde für den Spätsommer, eine Zeit, in der die Früchte der Arbeit

eingesammelt werden. Die Möglichkeit zum „Gärtnern“ bieten die Hochbeete.

Hier kann gepflanzt, gejätet und geerntet werden.

Gehölze, wie Heidel-, Stachel- oder Johannisbeeren laden zum Pflücken und Naschen ein.

 

Im Staudenfeld blühen vermehrt Sommerblumen, wie Margeriten,

Staudenfeld im Bereich des Erwachsenenalters

Phlox, Astern, Schafgarbe, Sonnenhut  und Rittersporn.

Farbvielfaltsteht an erster Stelle.

 

o      Rote Blüten sollen Ausdruck von Kraft und                           Leben symbolisieren.

 

o      Das Blau des Rittersporns hingegen wirkt                             entspannend, wenn man sich im Tun verausgabt hat.

 

o      Die Gelben Blüten der Schafgarbe und des                         Sonnenhutes besitzen einen Morgen- und einen                     Abendaspekt. Gelb ist nach dem Grau des Winters eine         Wohltat und steht für neuen Lebensmut


 

Bereich des Alters

 

In diesem Bereich sind Entspannung und Ruhe wichtig. Der Pavillon im Osten lädt zum Innehalten ein. Dieser Lebensabschnitt ist gekennzeichnet von den unterschiedlichen „Abschieden“:




o      Kinder verlassen das Haus,                                                                                      
o      das  Arbeitsleben endet,
o      es erfolgt der Abschied von Freunden, Bekannten oder gar engsten Verwandten.

Die Rose, welche um den Pavillon vermehrt erblüht, steht in der Symbolik u.a. für die Erinnerung und Verehrung derjenigen, die von uns gegangen sind – aber auch für die Wiedergeburt.

Weiß blühend steht sie für Vollendung, dem Erreichen des Ziels.

Blick auf den Pavillon im Bereich des Alters

 

Die Gräser in den Beeten stellen nach ihrem Absterben ein Symbol für die Vergänglichkeit der Welt und des Menschenlebens dar. Als immergrüne Begleiter istehen sie für die Unendlichkeit.

 

In der Mitte zwischen Pavillon und Kräutermond befindet sich ein Wasserspiel.

Im Feng Shui steht Wasser für den Winter, wenn die Natur zur Ruhe kommt, für Stille, Emotionen und Tiefe. Ebenso bedeutet es Schlaf und Kälte.

 

                                                                                                                                                                                      

Kräutermond


 

Der Kräutermond im Westen entspricht ebenfalls dem 

„Werden“ – „Sein“ – „Vergehen“. 

 Er lädt in vielfältiger Weise zum Verweilen ein. 

 Die auf ihm befindlichen Kräuter  verströmen einen intensiven Duft 

und können in der heimischen Küche die Speisen aufwerten. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

42685

 

 

 

 

Hauseigener Begleitservice

Hauseigener Begleitservice